Bei der Zubereitung von Rindsschnitzel gibt es wohl unzählige verschiedene Rezepte und jeder hat so seine Lieblingsvariante. Die wichtigste Devise lautet aber wohl: gute Fleischqualität und lange dünsten, damit das Fleisch richtig butterweich am Teller serviert werden kann. Die heutige Variante hat sich unlängst mein Freund zum Abendessen gewünscht und war mit dem Ergebnis sehr zufrieden. 🙂

Zutaten für 4 Personen:

  • 4 Rindsschnitzel (je 150g)
  • 8 schwarze Oliven (entkernt)
  • 250ml klare Suppe
  • 250ml Bratensaft
  • 1 gestrichener TL Maizena
  • 100g Schalotten
  • 1 TL Zucker
  • 1 EL Butter
  • 125ml Rotwein
  • Salz
  • Pfeffer
  • Öl

Für die Kartoffel-Krapferln:

  • 400g mehlige Kartoffeln
  • 2 Dotter
  • 1 Ei
  • Salz
  • Muskat

Zubereitung:

  1. Die Rindschnitzel zwischen Frischhaltefolie legen, klopfen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Schnitzel in wenig Öl bei starker Hitze von beiden Seiten scharf anbraten und aus der Pfanne geben. Im Britenrückstand die Oliven anschwitzen, Suppe und Bratensaft zugießen und aufkochen. Die Schnitzel in die Sauce legen und bei zugedecktem Deckel ca. 45 Minuten weich dünsten.
  2. Schalotten schälen und sechsteln. Zucker in Butter anschwitzen und leicht karamellisieren lassen, Schalotten zugeben und mit Wein ablöschen. Topf bis auf einen kleinen Spalt zudecken und die Schalotten 15 Minuten weich dünsten, dabei öfter umrühren. Am Ende der Garzeit sollte keine Flüssigkeit mehr übrig sein.
  3. Für die Krapferln die Kartoffeln weich kochen. Das Backrohr auf 180 Grad vorheizen und das Backblech mit Backpapier belegen. Die Kartoffeln noch heiß schälen und gleich passieren, mit Dottern vermischen und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Die Masse in einen Dressiersack mit Sterntülle füllen und Krapferln auf das Blech dressieren. Am besten eignet sich hier ein Plastikdressiersack, da so die Kartoffelstärke nicht austreten kann. Krapferln mit verquirltem Ei bestreichen und ca. 12 Minuten goldgelb backen.
  4. Die Schnitzel nach Ende der Garzeit aus der Pfanne heben und die mit 2 TL Wasser vermischte Speisestärke in die Sauce rühren. Sauce aufkochen, Schnitzel einlegen und kurz ziehen lassen. Wer lieber Natursaft mag, muss die Sauce nicht abbinden.
  5. Die Schnitzel mit Sauce, Rotwein-Schalotten, Kartoffel-Krapferln und Brokkoli anrichten.

DSC_1355

Advertisements