Zutaten für 4 Personen:

  • 400g Muskatkürbis
  • 2 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • Olivenöl
  • Paprikapulver
  • 100ml trockener Wermut
  • 100ml weißer Portwein
  • 150ml Orangensaft
  • 500ml Gemüsefond
  • Cayennepfeffer
  • Rosmarin
  • Salz

Für den Teig:

  • 200g glattes Mehl
  • 50g Durumweizengrieß
  • 1 Ei
  • 3 Eidotter
  • Meersalz

Für die Fülle:

  • 8 kleine Gambas
  • Salz
  • 1 Zitrone

Zubereitung:

  1. Für den Nudelteig alle Zutaten zu einem seidigen Teig kneten. Teig in Frischhaltefolie einschlagen und ca. 20 Minuten rasten lassen.
  2. Für die Fülle Gambasschwänze aus den Krusten lösen und mit Salz und Zitronensaft marinieren.
  3. Kürbis entkernen, schälen und in kleine Würfel schneiden (man benötigt davon 300g). Schalotten schälen und in kleine Würfel schneiden. Knoblauch schälen und blättrig schneiden.
  4. Einen Schuss Olivenöl in einem Topf erhitzen, Schalotten darin leicht farbgebend anschwitzen. Knoblauch und 1 TL Paprikapulver einrühren. Kürbis zugeben und ca. 5 Minuten braten (so lange, bis das austretende Wasser verdampft ist). Mit Wermut, Portwein und Orangensaft ablöschen. Mit Gemüsefond aufgießen. Eine Prise Cayennepfeffer und 1 TL Rosmarinnadeln zugeben und alles 20 Minuten kochen lassen.
  5. Nudelteig mit Hilfe einer Nudelmaschine dünn ausrollen. Teig zu Quadraten mit ca. 5cm Kantenlänge schneiden oder entsprechend rund ausstechen. Jedes Teigstück mit einem Gambasschwänzchen belegen. Die Ränder der Teigstücke mit Wasser bestreichen. Teig über den Gambasschwänzen falten, so dass Ravioli entstehen. Teigränder zusammendrücken. Ravioli in gesalzenem Wasser ca. 5 Minuten kochen.
  6. Suppe mixen und durch ein feines Sieb gießen. Mit Salz abschmecken und mit einem Pürierstab schaumig aufmixen. Mit den Raviolis als Beilage oder Einlage servieren.

IMG_7906

IMG_7904

Advertisements