Zutaten für 4 Personen:

  • 1 rote Zwiebel
  • 300g Risottoreis
  • 2 EL Olivenöl
  • 250ml Weißwein
  • 750ml Suppe
  • 2 Jungzwiebeln
  • 400g Käsekrainer
  • 200g Zucchini
  • 2 EL gehackte Petersilie
  • 1 EL gehackter Rosmarin
  • 4 EL geriebener Parmesan
  • Salz
  • Pfeffer
  • 4 Zweige Rosmarin zum Garnieren

Zubereitung:

  1. Für die Einlage im Risotto die Jungzwiebeln putzen und in gröbere Ringe schneiden. Käsekrainer in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Von den Zucchini mit dem Sparschäler dünne Streifen abschälen und anschließend nochmals der Länge nach halbieren.
  2. Für das Risotto die Zwiebel schälen und kleine Würfel schneiden. Das Olivenöl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln darin leicht Farbe nehmen lassen, den Reis zugeben und kurz mit anschwitzen. Mit Weißwein ablöschen und einkochen lassen. Anschließend mit der Suppe aufgießen und alles umrühren und bei kleiner Hitze köcheln lassen bis der Reis bissfest ist. Das Risotto muss nicht wie in vielen Kochbüchern behauptet wird ständig gerührt werden. Ich rühre hin und wieder mal um, damit der Reis nicht am Topfboden kleben bleibt und das war es schon. 😉
  3. Ca. 5 Minuten vor Ende der Garzeit des Reis Jungzwiebeln, Zucchini, die Kräuter und die Käsekrainer dazugeben und mitköcheln lassen. Zum Schluss den Parmesan unterheben und mit Salz und Pfeffer nochmals abschmecken und mit Rosmarin garniert servieren.

IMG_8650

Advertisements