Die wöchentliche Frage: „Was kochen wir am Wochenende?“ stand wieder an. Kurz wurde überlegt, was es während der Woche schon gab. Fisch stand noch nicht auf dem Speiseplan. Gesagt, gekauft. Der Lachs zog ein. Dazu gab’s noch ein Rucola-Steinpilz-Risotto und fertig war das Mittagessen.

Zutaten für 4 Personen:

  • 600g Lachsfilet
  • 1 TL gehackten Ingwer
  • 2 EL Sojasauce
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 TL Bio-Zitronenschale (gehackt)
  • 30g getrocknete Steinpilze
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 250g Risotto-Reis
  • 150ml Gemüsesuppe
  • 1 TL Gemüse-Suppenpulver
  • 1 Bund Rucola
  • 1 TL gehackten Ingwer
  • 1 Bio-Zitrone
  • Salz
  • Pfeffer
  • Olivenöl
  • Muskat

Zubereitung:

  1. Pilze in 400ml heißem Wasser 20 Minuten einweichen, abseihen, Einweichwasser auffangen und durch ein feines Sieb gießen. Pilze klein schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Petersilie ebenfalls fein hacken.
  2. Lachs in 4 Scheiben schneiden. Sojasauce, Zitronensaft, 2 EL Olivenöl, Ingwer und Zitronenschale verrühren. Lachs mit der Marinade vermischen.
  3. Zwiebel und Knoblauch in 2 EL Öl bei milder Hitze glasig dünsten. Petersilie kurz mitdünsten. Reis und Muskat zugeben und unter Rühren kurz braten. Den Reis mit dem Einweichwasser und Gemüsesuppe aufgießen. Mit Suppenpulver, Ingwer und Zitronenschale würzen, aufkochen und bissfest in offenem Topf köcheln lassen. Dabei ab und zu umrühren.
  4. Lachsfilet aus der Marinade nehmen und beidseitig kurz braten. Marinade zugießen und kurz erhitzen. Der Lachs soll im Inneren noch glasig sein.
  5. Pilze in 1 TL Öl unter Rühren anbraten und unter den Reis mischen. Rucola in Stücke schneiden. Risotto vom Herd nehmen, Rucola untermischen. Risotto mit dem Lachs und mit angebratenen Zitronenscheiben servieren.

IMG_7725

Advertisements