Für 4 Personen:

  • 4 Forellenfilets (á 100-150g; entgrätet)
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 Zitronenscheiben
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zitronensaft
  • 200g Eierschwammerln
  • 1 EL gehackte  Zwiebeln
  • 4 Scheiben Speck
  • 100g Rucola
  • 5 EL Rindssuppe
  • 2 EL Balsamico
  • 10g Zucker
  • 5g Salz
  • 3 EL kalt gepresstes Olivenöl

Zubereitung:

  1. Für die Marinade Suppe mit Zucker, Balsamico und den 5g Salz vermischen, Olivenöl einrühren. Eierschwammerln putzen, Speck in feine streifen schneiden. In einer großen Pfanne Zwiebel und Speck anschwitzen. Schwammerln dazugeben, zuletzt den Rucola 1/2 Minute mitschwenken. Schwammerln und Marinade in einer Schüssel locker vermischen.
  2. Forellenfilets salzen, pfeffern und mit Zitronensaft beträufeln. In einer Pfanne Olivenöl erhitzen, die Forellenfilets mit der Hautseite nach unten einlegen und bei mittlerer Hitze nur auf der Hautseite knusprig braten (ca. 3 Minuten). Pfanne vom Herd nehmen und den Fisch gar ziehen lassen.
  3. Auf einem Teller den lauwarmen Rucola-Eierschwammerl-Salat anrichten, den gebratenen Fisch darauf legen. Eventuell mit frischen Kräutern und Zitronenscheiben garnieren.

IMG_7612

Advertisements