Der komplette Name dieser Suppe mag im ersten Moment bei manchen für Erstaunen sorgen oder die Frage aufwerfen: Kann diese Kombination Thunfisch und Eierschwammerl überhaupt schmecken bzw überhaupt harmonieren? JA sie kann! Und wie auch noch! Jede einzelne Komponente dieses Gerichts für sich allein ist bereits ein Gaumengenuss, aber gerade die Mischung hier zaubert aus einer recht einfachen Suppe ein Stück Haute Cousine in jede Küche. Probiert es aus und lasst euch vom Ergebnis überraschen..

Zutaten für 4 Personen:

Für das Tatar:

  • 4 frische Thunfischfilets
  • 2 Jungzwiebeln
  • 1 EL Sesamöl
  • 1 TL Sojasauce
  • 1 EL Zitronensaft

Für die Suppe:

  • 300g Eierschwammerl
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Rapsöl
  • 800ml Hühnersuppe
  • 100ml Sahne

Für die Tempura:

  • 4 Zweige Rosmarin
  • 1 EL Eiklar
  • 1 EL Speisestärke
  • 1/2 l Rapsöl zum Ausbacken

Zubereitung:

  1. Für das Tartar die Thunfischfilets abspülen und abtupfen, mit einem großen Messer in sehr feine Würfel schneiden und in eine Schüssel geben. Jungzwiebeln putzen, in feine Würfel schneiden und zum Thunfisch geben. Sesamöl, Sojasauce, Zitronensaft, Salz und Pfeffer zugeben. Vermischen, abschmecken und kühl stellen, bis das Tatar gebraucht wird.
  2. Für die Suppe Eierschwammerln mit einem Pinsel reinigen und die Wurzelansätze abschneiden. Die Hälfte der Eierschwammerln beiseitelegen, die andere Hälfte grob hacken. Zwiebel und Knoblauch schälen und in Würfel schneiden.
  3. 1 EL Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebel und Knoblauch zugeben und darin glasig braten. Die gehackten Eierschwammerln zugeben und 1 Minute anbraten. Mit Hühnersuppe aufgießen und einmal aufkochen lassen. Sahne dazugießen. Die Suppe mit einem Stabmixer fein pürieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und auf kleiner Flamme warm stellen.
  4. Für die Tempura Rosmarin waschen und trocken schütteln. Eiklar, 2 EL kaltes Wasser und Speisestärke mit einem Schneebesen schaumig schlagen. Frittieröl in einem Topf erhitzen. Rosmarinzweige durch den Teig ziehen und im Öl ausbacken. Auf Küchenpapier abtropfen lassen und mit Salz bestreuen. Die beiseitegelegten Eierschwammerln im übrigen Rapsöl (1 EL) anbraten.
  5. Die Suppe in Schalen oder Teller gießen, die gebratenen Eierschwammerln darauf verteilen und mit dem Thunfischtartar und der Rosmarintempura servieren.

IMG_7553

Advertisements