Diese Mousse würde manche von euch wahrscheinlich schon beim Wort Kren = SCHARF abschrecken, aber ist es ganz und gar nicht. Ihr könnt mir glauben, denn sobald ein Essen nur irgendwie ein bisschen scharf ist, wird es von mir verweigert. Danielle hingegen liebt das scharfe Essen, aber auch ihr schmeckt diese Vorspeise. Kombiniert habe ich das Mousse saisonal mit einem kleinen Salat aus Spargel, Baby-Spinat und anderen bunten Zutaten.

Zutaten für ca. 6-8 Portionen:

  • 2 Blatt Gelatine
  • 150ml Gemüsesuppe
  • 130g frisch geriebenen Kren
  • 200ml Sahne
  • Salz
  • Pfeffer
  • je 5 Stangen grünen und weißen Spargel
  • 4 Radieschen
  • 8 Cherry-Tomaten
  • 100g Baby-Spinat
  • 3 EL Himbeeressig
  • 1 EL Olivenöl

Zubereitung:

  1. Für die Mousse Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Gemüsesuppe in einem kleinen Topf zum Kochen bringen, Kren zufügen und den Topf von der heißen Platte ziehen. Abgedeckt 10 Minuten ziehen lassen. Die Gemüsesuppe in ein Sieb gießen, die Flüssigkeit dabei auffangen und Kren so gut wie möglich mit einem Schöpflöffel auspressen. Die Gelatine gut ausdrücken und in der aufgefangenen warmen Flüssigkeit auflösen, dann abkühlen lassen.
  2. Sahne steif schlagen. Sobald die Flüssigkeit anfängt leicht zu gelieren, die Flüssigkeit unter die Sahne ziehen und die Mousse mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken. Anschließend zum Fest werden in den Kühlschrank geben.
  3. Für den Salat den weißen Spargel schälen und bei beiden Sorten die holzigen Enden abschneiden. Anschließend in 2-3cm große Stücke schneiden und in Wasser mit Salz und Zucker bissfest kochen. Die Radieschen und Tomaten halbieren, vierteln und nochmals in der Hälfte durchschneiden.
  4. Aus Himbeeressig, Olivenöl, einem Schuss Wasser, Salz und Pfeffer ein Dressing zubereiten. Spargel, am besten noch warm, Radieschen und Tomaten hineingeben und gut mischen. Kurz vor dem Servieren noch den Baby-Blattspinat unterheben. Den Salat auf Tellern anrichten und oben 1-2 Nocken von der Mousse daraufsetzen.

IMG_5690

Advertisements