Mein heutiges Rezept ist sehr vom Frühling inspiriert und erinnert mich auch zugleich an meine Kindheit, als ich mit meiner Schwester im Garten frische Erdbeeren pflückte und mit Wonne davon genascht habe.  Und wenn mal welche übrig blieben, wurde von meiner Oma davon herrliche Erdbeermarmelade gezaubert, was bis heute so ist. Da ich diese Beeren einfach liebe, wachsen mittlerweile auch in Wien am Balkon Erdbeeren und wer weiß vielleicht wird die heurige Ernte etwas größer ausfallen, als letztes Jahr. 😉

Die Erdbeertörtchen schmecken nicht nur Groß und Klein, sondern sind auch eine tolle Idee für den heutigen Muttertag, Familienfeste oder einfach für Zwischendurch. In diesem Sinne wünschen meine Schwester und ich der besten Mama und der besten Oma der Welt alles Liebe zum Muttertag!!

Zutaten für ca. 20 Törtchen:

Für den Mürbteig:

  • 300g Mehl
  • 200g weiche Butter
  • 100g Staubzucker
  • 2 Dotter
  • 1 EL Milch

Für die Füllung:

  • 1 Pkg. Vanille-Puddingpulver
  • 1/2 l Milch
  • 3 EL Kristallzucker
  • etwas geschmolzene, dunkle Kuvertüre
  • 500ml Sahne
  • 2 Packungen kleine Erdbeeren

Zubereitung:

  1. Für den Mürbteig alle Zutaten auf der Arbeitsfläche zu einem glatten Teig verkneten und anschließend für 30 Minuten zum Rasten in den Kühlschrank geben. Danach den Teig ausrollen und mit einem Ausstecher rund ausstechen. Die Kreise in einem ausgefetteten Muffinblech jeweils in die Form hineingeben. Es soll dabei ein kleiner Rand entstehen. Die Törtchen anschließend im vorgeheizten Backrohr bei 200 Grad „blind“ goldgelb backen. Die ausgekühlten Törtchen innen mit dunkler Schokolade ausstreichen.
  2. Für die Vanillefüllung aus der Milch, Zucker und Vanillepuddingpulver einen klassischen Pudding kochen und auskühlen lassen. Die Sahne steif schlagen und den Pudding unterheben. Sollte die Creme zu wenig süß sein, noch etwas Zucker dazugeben bzw kann man auch etwas Mark einer Vanilleschote dazugeben.
  3. Die Vanillecreme in einen Dressiersack mit Sterntülle füllen und in die Törtchen spritzen. Die Erdbeeren putzen, das Grün entfernen und halbieren. Die Erdbeerhälften mit dem Spitz nach oben um die Creme geben.

Kleiner Tipp: Wenn es mal schnell gehen muss, eignet sich auch ein fertiger süßer Mürbteig. Sollten auch Creme oder ungefüllte Törtchen übrig bleiben, kann beides auch so verspeist werden. 😉

IMG_5539

 

Advertisements