Waffeln kenne ich eigentlich nur in der süßen Variante, am Liebsten von meiner Oma zubereitet mit Topfencreme und Erdbeersauce. Vor einigen Jahren bin ich über dieses Rezept gestoßen und war überrascht, wie gut auch mal herzhafte Waffeln schmecken können. Da hat es sich vergangenes Wochenende gut getroffen, dass noch etwas Bärlauch im Kühlschrank zu finden war und auch die restlichen Zutaten waren schnell eingekauft und schon ging es los mit dem Waffeln machen. Ich glaub das Ergebnis kann sich sehen lassen. 😉

Zutaten für 4 Personen:

  • 100g Bärlauch
  • 5 EL Milch
  • 150ml Sahne
  • je 4 Eiklar und Eigelb
  • 150g handwarme Butter
  • 170g Mehl
  • 200g Gervais
  • 1 Zitrone (Schale und Saft)
  • 200g Räucherlachs
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

  1.  Bärlauch blanchieren, gut ausdrücken und mit Milch und Sahne im Mixer pürieren.
  2. Eiklar mit 1 Prise Salz steif schlagen. Die Butter cremig rühren, die Dotter nach und nach einrühren, dann das Mehl, das Bärlauchpüree hinzufügen, den Eischnee vorsichtig unterheben und die Masse salzen.
  3. Ein Waffeleisen erhitzen, mit etwas Öl befetten, die Bärlauchmasse nach und nach vorsichtig darauf auftragen und zu Waffeln backen.
  4. Gervais glatt rühren, mit Zitronensaft und -schale vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Räucherlachs zu Röschen formen und mit den Bärlauchwaffeln und dem Zitronengervais anrichten.

IMG_5360

Advertisements