Das neue Jahr ist nun schon eine Woche alt. Neue Vorsätze wurden gefasst und vielleicht auch schon wieder gebrochen. Viele von uns haben sicherlich den Vorsatz gefasst, dieses Jahr das ein oder andere Kilo abzunehmen, dass sich während der Weihnachtszeit angesammelt hat und vielleicht auch ein bisschen mehr. Tja wenn das alles nur so einfach wäre. Viel zu viele gute Dinge gibt es. Auch wir haben uns vorgenommen nach den Weihnachtsköstlichkeiten und Geburtstagstorten oder für was man sonst noch alles eine Ausrede gefunden hat, mal weniger Süßes zu essen (abgesehen von dem Schokomousse, das noch produziert und verschlungen wird, da dafür schon eingekauft ist ;)). Deswegen habe ich heute für euch was ganz Leckeres und ein garantiert gesundes Gericht, dass auch noch sensationell gut schmeckt und man nicht das Gefühl hat zwanghaft auf Diät zu sein. Thunfisch ist gesund, proteinhaltig und kombiniert mit Früchten und Scampis wandert er definitiv nicht direkt auf die Hüften 😉 Und hier gibt es gleich zwei verschiedene Arten den Thunfisch zuzubereiten!

Zutaten für 4 Personen:

  • 400g Thunfischfilet (Sushi-Qualität)
  • 1/2 Bio-Limette
  • 1 TL Ahornsirup
  • 3 EL Sesamöl
  • 50ml helle Sojasauce
  • Salz
  • weißer Pfeffer
  • 1 Thai-Mango
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 1 EL Sweet-Chili-Sauce
  • 8 gekochte Garnelen
  • 1 Beet Sisho-Kresse

Zubereitung

  1. Thunfischfilet in kleine Würfel schneiden wie für ein Tartar. Limette heiß abwaschen und trocknen. Die Schale dünn abreiben und den Saft auspressen. Ahornsirup mit Sesamöl, Sojasauce, Limettensaft und -schale mischen.
  2. Die Mango schälen, das Fruchtfleisch vom Stein schneiden und würfeln. Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Mango und Frühlingszwiebeln mit Sweet-Chili-Sauce mischen, salzen und pfeffern.
  3. Mit Hilfe eines Ringes die Thunfischwürfel auf vier flache Teller verteilen. Anschließend mit der Marinade vorsichtig begießen, dass nicht zu viel Marinade an der Seite austritt. Auf das Tartar den Salat drapieren sowie in Olivenöl angebratene Garnelen. Mit Kresseblättchen bestreuen und servieren.

Variation

  1. Die Variation ist ein Carapccio vom Thunfisch mit dem Mangosalat. Hierfür das Thunfischfilet straff in Frischhaltefolie einwickeln. Die Seiten wie bei einem Bonbon eindrehen und das Filet 1 Stunde in das Gefrierfach legen. Das Filet nach der Kühlzeit aus der Folie auswickeln und in dünne Scheiben schneiden und leicht überlappend auf die Teller legen. Die Scheiben mit der Marinade bestreichen und mit Salz und Pfeffer würzen. In der Mitte den Mangosalat mit den Garnelen anrichten und mit Kresse bestreuen.

IMG_0324

IMG_0323

IMG_0325

Advertisements