Ich gebe es ja zu, Fisch ist nicht Jedermann’s Sache. Auch meine liebste kleine Schwester musste etwas länger von den verschiedensten Arten von Fisch überzeugt werden. Mittlerweile liebt auch sie jede Art und Zubereitung von Fisch sehr und somit landet er auch regelmäßig auf dem Speiseplan bzw dem Teller. Damit es nicht langweilig wird, überlege ich mir immer wieder verschiedene Rezepte. Diese kleine, aber feine Vorspeise schmeckt nicht nur hervorragend, sondern gelingt im Handumdrehen.

Zutaten für 4 Personen:

  • 250g frischer Thunfisch im Stück
  • 1/2 EL Wasabi-Paste
  • je 8 Petersil- und Basilikumblätter
  • 1 Blatt Strudelteig
  • 1 Eiklar
  • 2 EL Limettensaft
  • 2 EL Sojasauce
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zitronensaft
  • Öl zum Frittieren

20131122-162034.jpg

Zubereitung

  1. Fisch in 8 Stifte von 1cm Dicke und 5cm Länge schneiden, mit Zitronensaft beträufeln, salzen, pfeffern und dünn mit Wasabi bestreichen.
  2. Strudelblatt in 8 Rechtecke schneiden, mit Eiklar bestreichen, mit Kräuterblättchen und je einem Fischstück belegen. Zu Röllchen einwickeln. Röllchen im heißen Fett ca. 1 Minute hellbraun backen, auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  3. Limettensaft und Sojasauce mischen und in kleine Schälchen zu den Thunfisch-Röllchen servieren. Je nach Belieben kann man die Röllchen auf gebratenen Zuckerschoten und Cherrytomaten anrichten.

20131122-162039.jpg

20131122-162122.jpg

20131122-162135.jpg

Advertisements