Manchmal gibt es Tage an denen sollte man alle guten Vorsätze gesund zu essen über Bord werfen. Nach einem langen Tag in der Arbeit hatte ich heute große (ich rede von gaaaaaaaaaaaanz großer) Lust auf einen Schokokuchen. Zudem hatte ich mit einer Freundin zum Essen verabredet. Kurz auf Pinterest gestöbert und schon standen wir gemeinsam  in der Küche und waren dabei einen Mürbteig zu kneten um diese leckere Schokotarte zu backen. Was soll ich sagen, Schokolade macht doch immer wieder glücklich und dieser Kuchen macht den Abend mit Freunden perfekt. (Die Himbeeren dienten dazu unsere Gewissen zu beruhigen 😉 ).

Zutaten für 1 Tarte-Form (30cm Durchmesser):

  • 125g weiche Butter
  • 100g Staubzucker
  • 1 Prise Salz
  • 250g Mehl
  • 4 Eigelb
  • 4 EL kalte Milch oder kaltes Wasser

Für die Füllung:

  • 140g ungesalzene Butter
  • 150g Kochschokolade
  • 8 EL Kakaopulver
  • 1 kleine Prise Salz
  • 4 Eier
  • 200g Zucker
  • 3 EL Ahornsirup
  • 3 gehäufte EL Sauerrahm oder Créme fraîche

20131029-192814.jpg Zubereitung

  1. Für den Mürbteig Butter mit Zucker und Salz cremig rühren. Mit dem Mehl und den Eigelben vermengen, bis eine krümelige Masse entsteht. Nun die kalte Milch oder das kalte Wasser dazugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten, diesen zu einer Kugel formen. Mit Mehl bestäuben und so rasch wie möglich in Form schieben, klopfen und drücken. Der Teig sollte allerdings nicht zu lange verknetet werden, da er sonst zäh werden kann.
  2. Anschließend den Teig zu einer kurzen, dicken Rolle formen und in Frischhaltefolie wickeln und mindestens 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
  3. Nach der Ruhezeit kann man den Teig in ca. 5mm dünne Scheiben schneiden und die Backform damit auslegen, wie Puzzleteile zusammenfügen und an den Rändern durch drücken und schieben ausgleichen. Sobald die Form ausgekleidet ist, muss der Teig noch einmal mindestens 1 Stunde ruhen, am Besten im Kühlschrank. Anschließend den Boden 12 Minuten bei ca. 180 Grad backen.
  4. Für die Füllung Butter, Schokolade, Kakaopulver und Salz in einer Schüssel über einem Topf mit köchelndem Wasser langsam schmelzen. Dabei gelegentlich umrühren, bis sich alles gut vermischt hat.
  5. In einer anderen Schüssel Eier und Zucker schaumig schlagen, dann den Sirup und die Créme fraîche zugeben.
  6. Die Schokoladenmischung mit dieser Masse verrühren, und nachdem alles gut vermischt ist, die Füllung auf den vorgebackenen Teigboden verteilen.
  7. Im vorgeheizten Ofen 40-45 Minuten bei 150 Grad backen. Nach dem Backen mindestens 40 Minuten auf einem Gitter ruhen lassen, dabei entstehen kleine Risse in der Kruste und die Füllung zieht sich ein wenig zusammen.

20131029-192829.jpg 20131029-192840.jpg 20131103-204844.jpg

20131103-205121.jpg

Advertisements